Ruhemodus für Seite und Forum

ACHTUNG: Dieser Teil des Forums ist öffentlich, d.h. JEDER kann hier lesen und schreiben. „Das Schweigen brechen“ versteht sich als Anlaufstelle für Betroffene der sexualisierten Gewalt an der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt sowie für deren Angehörige und Freunde und alle , die möglicherweise Teil des „Systems Buß“ waren. Wenn Du Dich dieser Gruppe zugehörig fühlst, registriere Dich bitte, um zum geschützteren Teil des Forums zu gelangen.

Moderatoren: Andrea Wlazik, Andreas

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 577

Ruhemodus für Seite und Forum

Beitragvon Andreas » 23. Aug 2015 19:48

Hallo liebe Leute,
wir werden unsere Seite von 04.09.2015 bis Mitte Dezember in den Ruhemodus versetzen. Das heißt, sie wird in dieser Zeit nicht gepflegt und Aktualisiert.

Hierfür gibt es drei Gründe.
1. Kolja, der diese Seite mit aufgebaut hat, und von Anfang an an allen Orgaarbeiten teilgenommen hat, ist ausgefallen. Kolja ist an einen Punkt gekommen, wo er die öffentliche Arbeit einstellt, und als nächste Etappe mit Professioneller Hilfe sein Traumata angeht. Er hat sich entschieden auch diesen Teil, seines ganz persönlichen Weges mit uns zu teilen.Zu seinem Forumsbericht über seine nun begonnenen Therapie kommt ihr hier: offentlicher-bereich-f1/mein-weg-der-heilung-t33.html
2. Andrea, Koljas Frau, unsere Webmasterin und tapfere Unterstützerin, ist jetzt erst mal mit dem Alltag und den Kindern alleine. Sie soll sich jetzt ganz um Familie und Kolja kümmern können, ohne zusätzlich mit Orgaarbeit belastet zu werden.
3. Ich gehe am 06.09.2015 auf eine 3 Monatige Pilgerfahrt nach Sant Jago de Compostella. Schon vor einigen Wochen habe ich erkannt, das es für mich Zeit ist, ne Auszeit zu nehmen, und mich um mich zu kümmern. In diesem Forumsbericht erfahrt ihr etwas über meine Pilgerfahrt: offentlicher-bereich-f1/ich-bin-dann-mal-weg-t35.html

Wir haben, als wir unsere Seite aufgebaut haben, immer im Blick gehabt, das jeder auch mal ausfallen kann, weil es zb gerade nicht möglich ist mit dem Thema zu arbeiten. Deshalb haben wir alle Aufgaben von Anfang an so gut es ging auf mehrere Schultern verteilt, immer mit dem Gedanken sowie einer ausfällt, über nimmt ein anderer.

Wir haben Grundregeln,
Jeder Betroffene muss sofort einen Ansprechpartner haben, wenn ereinen wünscht.
Jeder muss zu jeder Zeit voll umfänglich informiert sein, und Zugriff auf alle alten Informationen haben.
Jeder Betroffene hat zu jeder Zeit das Recht das seine Wünsche und Forderungen gehört werden.
Betroffenen gesteuerter Ansatz, wir entscheiden was wir brauchen, was wir uns wünschen, was no gos sind. Aus diesem Grund haben wir das Forum geschaffen, damit jeder die Möglichkeit hat sich einzubringen, und gehört zu werden.

Als wir mit unserer Arbeit begonnen haben, tauchte auch die Frage von außen auf, ob uns klar sei, wie viel Verantwortung und Arbeit wir uns aufhalsen. War uns, erst Denken, dann handeln, das hilft ungemein.

Während der nächsten drei Monate, wird sich also auf unserer Seite wenig bis gar nichts tun. Danach wird sie wie bisher weitergeführt, und wir laden immer wieder alle ein, sich einzubringen. Wir gehen davon aus das diese Seite noch viele Jahre ihre Berechtigung haben wird, denn wir wissen aus eigener Erfahrung wie lange manche Prozesse dauern. Das viele Männer erst mit 50 oder später mit dem Thema umgehen können und wollen. Wir wollen auch noch für den letzten da sein, der beschließt sein Schweigen zu brechen. Also keinesfalls der Anfang vom Ende sondern eine Pause. Aber auch in dieser Pause muss gewährleistet sein, das die Grundlagen funktionieren.

Als wichtigsten Teil der aktuellen Seitenbetreuung betrachten wir die Infobox. Nur wenn alle wissen was geschieht, können wir Vertrauen zueinander fassen. Diese Funktion ist also sehr wichtig, und soll auch erhalten bleiben. Wir haben nachdem die Kommission berufen wurde, auf vielen Ebenen sehr gut und Vertrauensvoll, und vor allem professionell zusammen gearbeitet. Von meiner Seite ist ein freundschaftliches Verhältnis zu den beiden Frauen gewachsen. Und für mich sehr wichtig, sie genießen uneingeschränkt mein volles Vertrauen. So wurde zwischen uns vereinbart, dass sie uns unterstützen. Und von daher haben wir für alles Lösungen gefunden.

Die Beiden Frauen der Kommission, haben die gleiche Grundregel wie wir, jeder muss zu jeder Zeit vollumfänglich vom Werdegang informiert sein. Aus diesem Grund haben sie auf ihrer Seite ja auch den News Buton geschaffen: http://aufarbeitung-missbrauch-ehks-dar ... e/news.php

Das heißt alle aktuellen Infos findet ihr die nächsten 3 Monate ausschließlich dort..

Der wichtigste Grund als wir unsere Seite in wenigen Tagen aus dem Boden gestampft haben, war aber, Anlaufstelle zu sein. Zu einem Zeitpunkt als die Kommission noch nicht berufen war, und es noch keinerlei Strukturen seitens der Betroffenen gab. Als Frau Burgsmüller als offizielle Ansprechpartnerin benannt wurde, haben wir sehr schnell einvernehmlich festgestellt, das es sehr gut ist wenn wir eine offizielle unabhängige Anlaufstelle haben, aber auch eine von Betroffenen für Betroffene. Die Kontakte die entstanden sind haben gezeigt, das dieser Gedanke sehr richtig war. Während meiner Abwesenheit, ist Frau Burgsmüller und Frau Tilmann die beiden an die ihr euch jeder Zeit wenden könnt. Wenn ihr das wünscht, leiten sie eure Mails auch an uns weiter, wenn wir unsere Tätigkeit wieder aufgenommen haben.

Wenn ich unterwegs bin lasse ich all die Dinge zu Hause, sprich ich lese keine Mails und ich gehe nicht ins Netz und außer mit der Familie telefoniere ich auch nicht. Die beiden Frauen haben sowohl meine Telefonnummer, als auch die eine Mailadresse die ich unterwegs abfrage. Wenn es also für dich wichtig ist, zu einem direkt Betroffenen, bzw zu mir persönlich Kontakt zu bekommen, dann ist das trotzdem möglich. Melde dich bitte auch in diesem Fall an die beiden Frauen, sie leiten das dann schnellst möglich an mich weiter. Ich melde mich dann schnellst möglich, und glaube mir, das ist dann auch absolut ok für mich.

Neuanmeldungen im Forum, sind in den nächsten drei Monaten nicht möglich, da es notwendig ist das immer manuell geprüft wird, wer sich anmeldet, und ob er Zugangsrecht besitzt.
Der offene Teil des Forums ist nutzbar. Wenn ihr schreiben wollt, geht bitte liebevoll miteinander um, es gibt keinen Moderator der mitliest. Wir haben bei unserer Arbeit einen gewissen Geist. Dieser beinhaltet, das jeder ein Recht hat gehört zu werden. Aber auch das keiner den Anderen Schaden darf. Das jeder Eigenverantwortung trägt. Und unter diesem Geist lassen wir das Forum ohne Moderator weiter laufen.

Alle Mails die ihr uns auf die bekannten Mailadressen schickt, werden spätestens im Dezember beantwortet.

So, das war es jetzt erst mal,
liebe Grüße
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 68
Registriert: 04.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Öffentlicher Bereich"

 
cron