Geschichten die das schweigen brechen

ACHTUNG: Dieser Teil des Forums ist öffentlich, d.h. JEDER kann hier lesen und schreiben. „Das Schweigen brechen“ versteht sich als Anlaufstelle für Betroffene der sexualisierten Gewalt an der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Darmstadt sowie für deren Angehörige und Freunde und alle , die möglicherweise Teil des „Systems Buß“ waren. Wenn Du Dich dieser Gruppe zugehörig fühlst, registriere Dich bitte, um zum geschützteren Teil des Forums zu gelangen.

Moderatoren: Andrea Wlazik, Andreas

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 99

Geschichten die das schweigen brechen

Beitragvon Kolja Wlazik » 10. Aug 2016 22:50

computer-73443_1280.jpg


Ihr lieben, ich bin auf der Suche, nach den Geschichten, die sich hinter den Verbrechen, die an uns verübt wurden, verbergen.
Den Horror, den wir erlebt haben, mussten wir doch nur erleiden, weil viel zu viele Menschen weggesehen haben. Und wer hat nicht alles weggesehen? Lehrer und Nachbarn, Onkels und Tanten, Omas und Opas und immer wieder die Mütter ...
Häufig ist es aber in der Gegenwart so, das wenn wir zaghaft versuchen unser Schweigen zu brechen, wir die Erfahrung machen müssen, dass die Menschen, die uns damals nicht schützen konnten oder wollten, die es aber auch damals schon wussten, oder doch zumindest geahnt haben, heute immer noch alles tun um uns zum Schweigen zu bringen.
Mit der geplanten Neugestaltung unserer Internetseite, das-schweigen-brechen.org, zum Blog, will ich mich verstärkt diesem Thema widmen. Ich möchte euch darum bitten, mir eure Geschichten zu schreiben, damit ich sie dann nach und nach, anonymisiert auf der neu gestalteten Seite veröffentlichen kann. Ziel ist es, an der Bewusstseinsbildung mitzuwirken, dass das wegsehen die Taten erst möglich gemacht hat.
Um Datenschutz und Kommunikation optimal zu gewährleisten, schreibt mir bitte an: geschichten ät das-schweigen-brechen.org
Alles liebe
Kolja Wlazik
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer den Weg der Wahrheit geht, der stolpert nicht
Kolja Wlazik
 
Beiträge: 182
Registriert: 04.2015
Wohnort: 50170 Kerpen - Buir
Geschlecht: männlich

Re: Geschichten die das schweigen brechen

Beitragvon Anonymouuuuuuuus » 11. Aug 2016 09:24

heute immer noch alles tun um uns zum Schweigen zu bringen.


So scheint es, ja. Dahinter steckt aber ein tieferes, psychologisches Phänomen: die aktive Wahrnehmungsabwehr. Auch die Mütter haben natürlich eine Psyche und eine Vergangenheit, und deren damaligen Taten schmerzen die Mütter natürlich auch. Deren damaligen Verhaltens- und Sichtweisen haben sich natürlich nicht aufgrund von Zeitablauf geändert. Von daher sind die Strukturen unserer Mütter heute dieselben wie früher. Sie wollen uns nicht bewusst verletzen (obwohl sie es weiterhin tun), sondern handeln nach wie vor nach ihrem psychologischen "Programm", das sie aufgrund ihrer Struktur, ihrer Erziehung und Sozialisation ausgebildet haben.

Wir können sie also nicht ändern. Auch darüber reden bringt nichts, es kommt bei den Müttern nicht an. Das einzige, was dem Kind hilft (das ja mittlerweile erwachsen ist): sich von der Mutter distanzieren. Aber nicht nur verbal, sondern tatsächlich Kontaktabbruch.

Alles gute wünsche ich Dir!
Anonymouuuuuuuus
 


Zurück zu "Öffentlicher Bereich"

 
cron